Transformation, Krise und Social Tipping Elements

03.06.2020, 17 Uhr

Dr. Martin Herrmann (KLUG)
Luisa Neubauer (Fridays For Future)
PD Dr. Ilona Otto (Potsdam Institut für Klimafolgenforschung, in English)
Dr. Maike Weißpflug (Museum für Naturkunde Berlin)

Die ersten drei Vorlesungen hatten eine „Planetary Health Emergency“ diagnostiziert. Dabei wurde deutlich, dass wir multiple Krisenfelder mit komplexen Wechselwirkungen und Zeitschienen vor uns haben. Das macht auf der Handlungsebene auch eine große Transformation nötig – tiefgreifend, sektorübergreifend, global. Historisch ist sie vergleichbar mit dem Übergang von Jäger/Sammlern zu Acker- und Städtebauern bzw. dann der industriellen Revolution. Mit einem großen Unterschied: der jetzige Übergang geschieht mit Zeitdruck. Die große Transformation kann nur gelingen, wenn Menschen an vielen verschiedenen Orten einzeln und dann auch global vernetzt die Führung übernehmen – auch wenn sie in der Minderheit sind. Durch nichtlineare strategische „Social Tipping Interventions“ können sie den drohenden Tipping Points der Klimakatastrophen etwas entgegensetzen.

Die vier Vortragenden haben auf ganz unterschiedlichen Ebenen Perspektiven für transformatives Handeln entwickelt und stellen diese in der 4. Vorlesung vor: Ilona Otto hat gemeinsam mit anderen Forschern als Erste das Konzept der Social Tipping Elements beschrieben. Es ist ein Meilenstein für das Selbstverständnis von Change Agents. Luisa Neubauer hat gemeinsam mit allen anderen FFF die Klimakrise neu geframed und sie machtvoll zurück ins Zentrum der globalen Agenda gesetzt. Ihr Buch, ihre Artikel und ihre Videos gehören zu den klarsten und anregendsten Beiträgen zur Klimadebatte der letzten 18 Monate. Maike Weißpflug bringt als politische Philosophin Hannah Arendt mit ihren Gedanken zu Freiheit und Neubeginn in Anerkennung der Grenzen der Natur ins Gespräch. Martin Herrmann beschäftigt sich seit 30 Jahren mit Transformationsprozessen, in der Medizin, in der Wirtschaft und in den letzten Jahren besonders im „Global Health“-Feld. Diese Erfahrungen sind in die Entwicklung von KLUG und Health for Future eingeflossen.

Anmeldung | FAQs Programm-Übersicht

Empfiehl uns weiter: