Klimawissenschaft, Planetare Grenzen, Tipping Points, Biodiversität

13.05.2020, 17 Uhr

Prof. Dr. Stefan Rahmstorf (Potsdam Institut für Klimafolgenforschung)
Prof. Dr. Josef Settele (Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung)

Die erste Vorlesung dreht sich um zentrale Begriffe von Planetary Health: Die Klimawissenschaft ist ein multidisziplinäres Forschungsfeld. Sie setzt sich insbesondere mit den Herausforderungen des Klimawandels, Lösungsansätzen und ihren Erfolgsaussichten auseinander. Johan Rockström und Kolleg*innen beschrieben 2009 für neun zentrale natürliche Systeme und Prozesse „planetare Belastbarkeitsgrenzen“. Ihre Definition basiert dabei einerseits auf naturwissenschaftlichen Erkenntnissen, andererseits auf der Anwendung des Vorsorgeprinzips. Ein weiteres wichtiges Konzept sind sogenannte Tipping Points: diese Kipppunkte beschreiben einen Moment, an dem eine vorher geradlinige Entwicklung durch Rückkopplung abrupt abbricht, sich extrem verändert oder stark beschleunigt. Sind diese Punkte einmal überschritten, laufen unumkehrbare Prozesse ab, z.B. dass alles Eis auf Grönland abschmilzt, und es gibt keine Möglichkeit, den vorherigen Zustand wieder zu erreichen. Außerdem ist es kaum möglich, Vorhersagen über darauf folgende Veränderungen zu treffen. Die beiden Konzepte sind heute zentral in der Betrachtung und Beurteilung der planetaren Veränderungen und bereits jetzt sind einige Grenzen ausgereizt und Tipping Points gefährlich nahe. Nun müssen wir alles daran setzen schnell genug umzusteuern, um die Gefahrenzone wieder zu verlassen. Auch die Biodiversität mit ihren drei Bereichen (genetische Vielfalt, Vielfalt der Arten und der Ökosysteme) ist ein Indikator für einen intakten Lebensraum und trägt maßgeblich zur Stabilität der natürlichen Systeme unseres Planeten bei. Die beiden Vortragenden gehören zu den weltweit wichtigsten Forschern in ihren jeweiligen Arbeitsgebieten und sind, bzw. waren, Hauptautoren bei Berichten des IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) bzw. IPBES (Intergovernmental Platform of Biodiversity and Ecosystem Services).

Anmeldung | FAQs | Programm-Übersicht

Empfiehl uns weiter: